F&E

efre-eu

Unterstützt durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE-OP 2014-2020) und Mitteln des Landes Thüringen startete e&s das innovative Forschungspojekt

Fahrwegsteuerung für Eisenbahnen

Auf Grund langjähriger Erfahrung mit der Entwicklung und Produktion hochstabiler programmierbarer Hardware für industrielle Anwendungen haben wir uns an die Erschließung eines neuen Geschäftszweiges gewagt. In Kooperation mit den Unternehmen FES Bahntechnik GmbH und dem Eisenbahninfrastrukturunternehmen Rennsteigbahn GmbH & Co. KG wurde im September 2017 ein von der TAB gefördertes Entwicklungsprojekt zur Entwicklung einer eigensicheren Elektronikbaugruppe für den Einsatz in der Fahrwegsteuerung für Eisenbahnen gestartet. Das zu entwickelnde Produkt soll insbesondere im Bereich von Anschluss- und Werksbahnen, Rangierbahnhöfen und Nebenbahnen zum Einsatz kommen. Es soll überalterte Steuerungssysteme und Bedienkonzepte ersetzen, die Effektivität in der Verkehrsabwicklung verbessern und vor allem die Sicherheit des Bahnbetriebs weiter erhöhen. Die hochgesteckten Ziele sollen durch neue technologische Ansätze erreicht werden. So ist z. B. vorgesehen, dass die eigensicher funktionierende Baugruppe über die integrierte Logik zukünftig umfangreiche Systemprüfungen und Überwachung der Antriebselemente und des Fahrwegs realisieren und gleichzeitig technologischen Abhängigkeiten überwachen soll. Eine angeforderte Schalthandlung wird von unterschiedlichen Logikmodulen gleichzeitig auf theoretische und praktische Ausführbarkeit geprüft und nur im Falle eindeutiger Ergebnisse zur Ausführung gebracht. Da jedes Modul diese Leistung ins System einbringt, erhöht sich die Redundanz der Sicherheitsprüfung mit der Anzahl eingebundener Steuerelemente.